Stadtschulpflegschaft Bonn

| Zum Hauptmenu.
| Zur Metanavigation.
| Direkt zum Inhalt.


 
Suche    Erweiterte Suche  

Gruppe Grundschule

Partner

Eine Initiative der Schulelternschaft der Bundesstadt
Logo der Stadt Bonn

Mitglied der Landeselternkonferenz NRW
Logo Landeselternkonferenz Nordrhein-Westfahlen

Stadtschulpflegschaft Bonn auf Facebook



Eintrag vom:
26.01.2010

Grundsteinlegung für den Neubau der Carl-Schurz-Schule im Tannenbusch

Pressemitteilung Stadt Bonn 26.01.10

OB und Bezirksbürgermeister legen den Grundstein für den Neubau Carl-Schurz-Schule - Eine der größten OGS in NRW

An der Hirschberger Straße in Neu-Tannenbusch haben Bagger und Baumaschinen bereits Einzug gehalten. Die Schule erhält ein komplett neues Schulgebäude sowie eine gemeinsame Mensa für das Tannenbusch-Gymnasium und die Freiherr-vom-Stein-Realschule. Gestern (Dienstag, 26. Januar) legten Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch, Bezirksbürgermeister Helmut Kollig, Schuldezernentin Angelika Maria Wahrheit, Schulleiterin Irmgard Tammler, Eltern und Kinder den Grundstein für die neue Schule. Mit zurzeit rund 300 von insgesamt 334 Kindern in der OGS-Betreuung gehört die Carl-Schurz-Schule zu den größten Offenen Ganztagsschulen in NRW.

Mitte 2012, so die Planung des Städtischen Gebäudemanagements (SGB), soll das rund 9,3 Millionen Euro teure Gesamtprojekt fertig sein. Sobald alle Schülerinnen und Schüler (voraussichtlich im Frühjahr 2011) in das neue Gebäude umziehen können, wird das bisherige abgerissen und an dieser Stelle die Gemeinschaftsmensa errichtet.

Der schlechte bauliche Zustand des heutigen Schulgebäudes ließ aus wirtschaftlichen Gründen - auch unter Berücksichtigung der besonderen Erfordernisse von OGS - eine Sanierung des Altbestandes nicht zu. Daher hatte sich die Stadt für einen Neubau entschieden.

16 neue Klassenräume und eine Mensa für drei Schulen

Das Projekt, das im September begonnen wurde, soll in zwei Bauabschnitten - Neubau und Abriss der alten Schule, Bau der Gemeinschaftsmensa - realisiert werden. Entstehen soll ein dreigeschossiger Schulbau. Im Erdgeschoss befinden sich Versammlungs-, Verwaltungs- und OGS-Räume. In den beiden Obergeschossen werden 16 Klassenräume einschließlich der dazugehörenden Betreuungs- und Teamräume eingerichtet. Jeweils zwei Klassenräume bilden mit einem dazwischen liegenden Betreuungsbereich eine Einheit. Die 1. und 2. Jahrgangsstufe sowie die 3. und 4. Jahrgangsstufe sind jeweils auf einer Etage untergebracht. Außerdem soll es pro Etage Mehrzweckräume und Bereiche zum Toben geben.

OGS-Plätze für alle

Die Carl-Schurz-Schule liegt in dem am dichtesten besiedelten Ortsteil im Stadtbezirk Bonn, in Neu-Tannenbusch, mit über 16.240 Einwohnern. 56 Prozent der Bevölkerung weisen einen Migrationshintergrund auf. In der Carl-Schurz-Schule liegt der Anteil ausländischer Kinder bei knapp 36 Prozent. Die Schule bietet im Rahmen ihrer Möglichkeiten Chancengleichheit für alle Kinder sowie eine verlässliche Betreuung bis 16.30 Uhr. Außerdem nimmt die Schule am Schulversuch “Islamkunde” teil. Sie bietet darüber hinaus muttersprachlichen Unterricht in Arabisch, Kurdisch, Polnisch, Türkisch und Farsi (Persisch) an. Zum pädagogischen Programm gehört ferner der Gemeinsame Unterricht für Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf.

Geschrieben von Administrator am 26.01.2010


Seite 2 von 2 Seiten  < 1 2
  • © 2014 Stadtschulpflegschaft Bonn